Smart Home

  • Hallo DigiCamper,


    Ich möchte zu diesem Thema mal die Initiative ergreifen und hier eine Post starten.


    Wer nutzt schon Smart Home im Wohnmobil und wofür?


    Ich selber habe einige WLAN Module installiert und steuere diese über Google home, da hier Module verschiedener Hersteller zusammengeführt werden können und per APP oder auch per Google angesteuert werden.



    Freue mich über einen regen Austausch


    Grüße


    Dirk

  • Hallo Dirk,


    Ich benutze Smarthome noch nicht. Habe erst vor kurzem in Linertreff davon gehört. Leider noch keine Zeit gehabt mich darum zu kümmern, aber den app schon heruntergeladen. Hoffentlich erfahre ich hier in diesem Forum mehr über die Möglichkeiten im Wohnmobil als auch zuhause.


    LG


    Roel

  • Ich nutze seit über einem Jahr diverse w- lan Module um zb. Außenbeleuchtung, Kameras, Licht und Pumpe zu schalten. Dan hab ich noch Smart Steckdosen die auch über W-Lan angebunden sind damit schalte I h die Fußbodenheizung den Drucker und Lüfter / Luftentfeuchter. Gesteuert wird das einmal über Google Home wo auch Smart TV Panasonic und die Sony Radios drüber laufen. Als Extra App zum einrichten hab ich eWlink und Smart life alles auf Android Geräten.

  • Moin Dirk

    Was hast du denn da für WLan Module installiert, würde mich interessieren?

    Moin Erhard,


    ich nutze diverse Module


    https://www.amazon.de/gp/produ…_asin_title?ie=UTF8&psc=1

    https://www.amazon.de/gp/produ…_asin_title?ie=UTF8&psc=1


    würde aber ggf auch in Zukunft mal die Shelly Module ausprobieren, da diese vielseitiger einsetzbar sind


    https://www.amazon.de/Shelly-Schalter-Relais-Wireless-Hausautomation/dp/B07NS8M4Y1/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=shelly&qid=1628759609&sr=8-6


    da die auch an 12V betrieben werden können. Für Lampen - oder auch Rollo- Schaltungen im Wohnmobil somit gut geeignet. Darüber hinaus können diese Shellys auch in den IO Broker eingebunden werden.


    Grüße



    Dirk

  • Hallo Dirk

    Danke für deine Info`s . Den SonOff4ch pro kann man auch in IO Broker einbinden. Ich habe zu Testzwecken auf meinem Homeserver IO Broker im Container installiert. Dort läuft der mit mehreren Adaptern, aber richtig überzeugt bin ich davon noch nicht, da ist relativ viel Datentransfer. Kann aber auch sein da ich meine Homesteuerung da auch mit implementiert habe. Aber wie gesagt ich habe das nur mal so nebenbei installiert da ich IO Broker auch ins Womo bringen wollte.

  • Moin miteinander ...


    nachdem ich mich lange Zeit dagegen gewehr habe und lieber ein Kabel und mechanischen Schalter mit Hautkontakt als virtuelle Smartfunktionen in die Betrachtung genommen habe, sind nun eine Ladung Shelly´s bei mir eingetrudelt.


    Im Rahmen eines kompletten Umbaus der Elektrik in meinem grauen Monster und der Umstellung von 12V auf 24 Volt, nebst Umstellung von Gel auf LiFePo4 Akkus und der einhergehenden Anforderung einiges an der Verkabelung zu ändern, habe ich mich nun auf die Shelly´s gestürzt. Noch liegen die Dinger im Karton aber ich setze mich bereits mit der Planung des neuen Konzepte und darin implementiert die Shelly´s auseinander. Google Home als Bedienoberfläche muss ich mir noch geschmeidig machen, noch stehe ich mit der App auf Kriegsfuß. Auch bin ich gerade dabei mir Gedanken zu machen, welche Funktionen denn überhaupt sinnvoll sind mit den Shelly´s.


    - Treppe raus rein (spart mir den Aufwand einen Schalter am Fahrersitz zu installieren und zu verkabeln)

    - Tür ver/entriegeln (Ich mag das Codeschloss nicht, wenn ich 7 Bier und ein Schnäpsle intus habe, dann komme ich damit nicht klar und ich will keine weitere Fernbedienung mitschleppen oder dieselbe später beim Wirt abholen, weil ich sie da habe liegenlassen)

    - Aussenbeleuchtung ein/aus (Wenn ich im Sessel vor dem Mobil liege und es wird dunkel, dann mag ich ggf. nicht aufstehen müssen um drinnen den Schalter zu betätigen)

    - Ambientebeleuchtung innen (Wenn ich draußen im Sessel liegen bleiben aber ein Wohlfühllicht im Mobil an haben möchte)

    - .... weiß noch nicht


    Als Herzstück des Mobils soll ein Victron System eingesetzt werden.

    - Ladebooster 24V

    - Victron Quattro 24/5000 oder 24/8000 (kommt auf die reale Preisdifferenz an. Mit dem 5000ender würde ich vermutlich auskommen aber haben ist besser als brauchen ...)

    - Victron Spannungswandler 24/12V um vorhandene Bordsysteme zu bedienen (Licht, Kühlschrank, Fernseher, 12V Steckdosen), 2 Einspeisungen = Landstrom und Generator

    - Victron Solarregler (1200Wp auf dem Dach)

    - Victron SmartShunt


    Als Management- und Infosystem ist derzeit die Cerbo geplant, kann aber ggf. noch anders gelöst werden. Schauen wir mal ...


    Als erstes mache ich mich nun mal mit den Shelly´s auf den harten Weg der Smartfunktionalität und sammle mal ein paar Erfahrungen.


    vG

    Martin

  • Hallo DigiCamper,


    nachdem ich mich zu Hause seit geraumer Zeit auch mit der Materie befasse, klinke ich mich hier mal mit ein !


    Angefangen hab ich mit Sonoff, hier hab ich meine 3 Garagentore mit dem "SonOff4ch pro" umgesetzt, meine 2 Hoftore hab ich mit je einem "Sonoff Basic" gemacht. Steuern tu ich sie mit eWeLink oder mit Alexa zu Hause oder auch aus der Ferne mit der Alexa "Echo Auto", Dann kann ich schon, wenn ich in die Siedlung reinfahre die entsprechenden Tore öffnen.


    Im Haus setze ich diverse Shelly´s ein. Ob Shelly 1, Shelly RGB, Shelly Dimmer2, Shelly Button, Shelly Plug S oder auch Shelly flood.


    Da ich in meinem Palace ja auch Internet/WLAN habe, find ich das Vorhaben von x-file sehr interessant, die Tür per App zu öffnen.


    Was vielleicht auch im WoMo-Bereich interessant wäre, sind die "Shelly flood"... z.B. im Bereich der Wasserpumpe oder an anderen relevanten Stellen, wo Wasser austreten könnte. Damit könnte man sich Alarme auch auf's Handy bzw. per Mail melden lassen !


    Ich lese hier auf alle Fälle mal interessiert mit !


    Viele Grüße

    Erich

  • Hallo liebe Forumskollegen,


    ich habe seit längerer Zeit einen Raspberry Pi 4 in meinem Camper. Darauf läuft Smartwomo / Openhabian von Kai-Uwe Pielka. Leider unterstützt er sein Baby nicht mehr online und ich habe es nur mit Hilfe meines Neffen richtig zum Laufen gebracht. Das genialste ist die Fernsteuerung der Heizung.



    Zusätzlich nutze ich mein altes Samsung Galaxy S8+ als Hub, um Bluetooth Apps auch fernauuslesen zu können. Wie, das habe ich hier beschrieben.



    Sonoffs habe ich zwei im Einsatz, damit die Akkus des Samsung und meines Netgear Nighthawk M1 nicht permanent geladen werden. Die Sonoffs gibt es auch als USB Varianten: Link

  • Hallo liebe Digi-Camper,


    nachdem ich bei Problemen mit der Smartwomo Lösung keinen Support bekommen kann und auch nicht nachvollziehen kann, was da abläuft, bin ich derzeit dran das Ganze auf Openhab3 zu lösen. Das kostet zwar Zeit, aber ich lerne massiv dazu. Zudem bietet Openhab 3 eine für Neulinge besser nutzbare Oberfläche und mehr Möglichkeiten Geräte einzubinden. Die Tinkerforge Geräte, Wetterstation, Heizungsrelais und Strommessung habe ich bis auf die Strommessung alle ersetzen können. Für die Strommessung findet sich sicher auch noch eine Lösung. Zudem kann ich den Strom auch über andere Devices messen.

    Woran ich gerade hänge ist die Softwareseitige Umsetzung der Heizungssteuerung. Da beiße ich mir gerade die Zähne aus. Wenn jemand von Euch sich damit auskennt, dann wäre ich für etwas Hilfe sehr dankbar.


    Gruß Hannes

  • Hallo liebe Digi-Camper,


    habe das Problem mit etwas fremder Hilfe gelöst und Openhab 3 hat Einzug in mein Wohnmobil gehalten. Bin gerade dabei eine Anleitung dazu ins Netz zu stellen. Genial wäre ein Binding für mein elektrisches Heki und die Tankanzeigen. Für Den Shunt von Blue-Battery gibt es schon was auf Github. Hoffe das die daraus auch noch ein Binding machen. Dann kann ich es auch einbinden.


    Hier der erste Teil zu meiner SmartMammut Lösung.

  • Hallo Ralf,


    wenn ich alles selbst neu aufbauen dürfte, dann würde ich auch auf Victron gehen. Habe aber einen Shunt von Blue-Battery und einen Ladebooster von Votronic. Aber mit Openhab 3 und HomeAssistant habe ich jetzt auch alles im Überblick am iPhone und auf der Apple Watch.

  • Hallo liebe Mitforisten,


    nachdem mich Openhab zu oft geärgert und im Stich gelassen hat, bin ich auf Home Assistant umgestiegen. Ich kann sagen, das macht richtig Spass und ist noch einfacher als Openhab. Nur die Supersense Daten fehlen mir jetzt noch. Die konnte ich bei Openhab über eine http Abfrage einbinden. Aber mal sehen, ob das in Home Assistant nicht auch geht.

  • Sieht gut aus! :thumbup:

    Lass uns doch nach einiger Zeit der Nutzung nochmal ein Update zukommen, ob alles zu Deiner Zufriedenheit läuft.

    Mach ich gerne. Werde auch im Blog darüber berichten. Genial wäre noch wenn man die Comworks Sensoren direkt in Home Assistant einbinden könnte.

SuperSense Füllstandssensoren